Beyne-Heusay

Die Gemeinde Beyne-Heusay, am Rande des Herver Plateaus, entstand im Laufe der Jahrhunderte durch den Zusammenschluss der Gemeinden Bellaire, Queue-Du-Bois und Moulins-Sous-Fléron. Beyne-Heusay bietet dem Besucher zahlreiche Wandermöglichkeiten, nicht zuletzt auf der ehemaligen Bahntrasse Ligne 38. Auf diesem ausschließlich Fußgängern und langsamen Verkehrsmitteln vorbehaltenen Weg genießen Sie schöne Ausblicke in das Tal von Chaudfontaine. An der Strecke liegt auch die St.-Anna-Kapelle, errichtet zum Gedenken an fünf bretonische Soldaten, die 1794 an dieser Stelle fielen. Bewundern können Sie ferner vier prächtige, jahrhundertealte Linden, die über die Domaine de Neufcour zu wachen scheinen. Sportbegeisterte werden sicherlich gerne auf den Tribünen der örtlichen Sportanlagen Platz nehmen oder am Rande der Boccia-Bahn der Partie zusehen wollen. Mehrere lokale Sportvereine, darunter die Union Beynoise de Handball, der Royal Basket Club von Bellaire oder der Moisson Pétanque Club spielen nämlich in der höchsten nationalen Klasse. Zum Abschluss Ihres Besuches und zur Freude Ihres Gaumens schlagen wir Ihnen vor, die eine oder andere Bierspezialität zu verkosten und bei dieser Gelegenheit die Brauerei Sainte-Nitouche zu besichtigen, oder aber zu einem guten Essen oder einem herzhaften Snack eines unserer Restaurants oder eine unserer Imbissstuben anzusteuern.