Hyperrealism Sculpture - Ceci n'est pas un corps

Bis 2. August 2020

Ab kommendem Dienstag, dem 19. Mai kann La Boverie wieder ihre Pforten öffnen. Die Sonderausstellung „Hyperrealism Sculpture. Ceci n’est pas un corps“ ist bis Sonntag, 2. August 2020 verlängert.

Im Museum La Boverie wurde alles so eingerichtet, dass wir Sie mit den empfohlenen Hygienebedingungen begrüßen können. Um Ihnen diese zu garantieren und damit Ihr Besuch so angenehm wie möglich abläuft, gehen wir schrittweise vor:

  • Die Dauerausstellung ist zurzeit nicht zugänglich.

Informationen und Sicherheitshinweise

Hyperrealism Sculpture. Ceci n’est pas un corps

Der “Hyperrealismus“ ist eine Kunstrichtung, die in den 70er Jahren in den Vereinigten Staaten entstand. Der Abstraktion den Rücken kehren und versuchen eine detailgetreue Wiedergabe der Natur zu erreichen, bis hin zu dem Punkt, an dem die Betrachter sich fragen, ob sie es mit einem echten Körper zu tun haben. Der hyperrealistische Künstler erschafft ein manchmal amüsantes, manchmal verstörendes, aber immer bedeutungsvolles Kunstwerk.

Mit einer Auswahl von rund vierzig hyperrealistischen Skulpturen der bedeutendsten Namen in der zeitgenössischen Kunst (Paul McCarthy, George Segal, Ron Mueck, Maurizio Cattelan, Berlinde De Bruyckere, Duane Hanson, John De Andrea…) widerspiegelt die Ausstellung "Ceci n’est pas un corps. Hyperrealism Sculpture" die Entwicklung der menschlichen Gestalt in den Skulpturen der 70er Jahre bis heute.

HYPERREALISM SCULPTURE

Erwachsene : 15€
Senioren (65+) : 13€
Kinder (6-18) und Studenten : 8€
Kinder (unter 6 Jahre) : gratis
Familien (2 Erwachsene + 2 Kinder + 6€ pro zusätzlichen Kind) : 38€