Wenn Sie Ihre Navigation auf dieser Website fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um Statistiken über Besuche zu erstellen.
Weitere Informationen finden Sie hier in den Datenschutzbestimmungen.

Ich stimme zu
[TO TRAD NL] Paramétrer mes cookies
[TO TRAD NL] Continuer sans accepter
Logo Maison du Tourisme du Pays de Liège
Folgen Sie uns
Maison du Tourisme du Pays de Liège sur Instagram Maison du Tourisme du Pays de Liège sur Facebook Maison du Tourisme du Pays de Liège sur YouTube
DE
  • FR
  • EN
  • NL
  • DE
Carnet de voyages
Catalogue /  Ereignis /  Arts Plastiques /  Ausstellung /  Simenon, du roman dur à la bande dessinée

Simenon, du roman dur à la bande dessinée

Ausstellungen der schönsten Dargaud-Blätter der Comic-Adaptionen von Simenons Werke. Detaillierte Beschreibung
Photo de Simenon, du roman dur à la bande dessinée
Beschreibung

Romanschreiber , Georges Simenon hat an alle Genre Prose geschichte Märchen, Reisenachtrichten, Auto biografie; ...und natürlich Romane

Es is zuerts unter verscjhhiende Psydeunoiemen dass er geschrieben hat., w¨hrande die Jahre 1920, nur 200 populäre Romanen


Georges Simenon war ein sehr produktiver Autor, der alle Arten von Prosaerzählungen verfasste: Erzählungen, Kurzgeschichten, Reiseberichte, Reportagen, Autobiografien und natürlich Romane. In den 1920er Jahren schrieb er unter verschiedenen Pseudonymen fast zweihundert populäre Romane. Von den Büchern, die ab 1929 unter seinem eigenen Namen veröffentlicht wurden, unterscheidet man die Maigret-Reihe - 75 Romane und 28 Erzählungen - von den "harten Romanen", in denen der berühmte Kommissar nicht vorkommt und die größtenteils nicht dem Genre des Kriminalromans zuzuordnen sind.

Er nannte sie "hart", weil sie "hart zu schreiben" waren, wie John Simenon, der Sohn des Schriftstellers, sagt, während das Schreiben eines Maigret fast wie ein Urlaub war. Der Begriff "hart" passt auch perfekt zum präzisen und scharfen Stil des Schriftstellers, zur Atmosphäre der Romane und zur Wahrheit, die Simenon in ihnen zeichnet: die Wahrheit einer nackten und schlichten Menschheit, die durch Umstände dazu getrieben wird, über sich selbst hinauszuwachsen.

John Simenon war davon überzeugt, dass sich Adaptionen von "harten Romanen" in Comics mit derselben Berechtigung durchsetzen würden wie die, die seit jeher für Kino, Radio oder Fernsehen gemacht werden. Gemeinsam mit Jean-Luc Fromental und José-Louis Bocquet initiierte er zwei Projekte beim Verlag Dargaud: die Erstellung eines biografischen Comics und eine Serie von acht Adaptionen.
Die ersten drei Alben, die voraussichtlich im Laufe des Jahres 2023 erscheinen werden, werden in den Fonds Patrimonial anhand einer Auswahl von Originalzeichnungen und vorbereitenden Dokumenten vorgestellt.

Tarife
Entrée libre
Haben Sie Fragen?
Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Kontakt
Rufen Sie uns an